Laser Scanning: Mit Abstandsmessung zum 3D-Profil

Nach Bedarf: Hohe Messpunktdichten liefern eine hohe räumliche Auflösung. Für die schnelle Vermessung großer Flächen werden die Messpunkte gröber verteilt.

Mobiles Laserscanning

Kombiniert mit einem Strahlablenkungsverfahren entsteht aus der eindimensionalen Entfernungsmessung ein 2D Oberflächenschnitt- oder ein 3D-Profilbild. Die resultierenden Bilder sind eine räumliche Aneinanderreihung einzelner Entfernungsmesspunkte. Die Punktwolke stellt wie ein virtueller Gipsabdruck eine dreidimensionale Reproduktion der vermessenen Oberfläche dar. Abhängig von der Geschwindigkeit der einzelnen Messung und der Strahlablenkung können die Messpunkte dabei sehr dicht nebeneinander liegen, also eine hohe räumliche Auflösung erzielen oder möglichst über einen weiten Bereich verteilt sein, um in kurzer Zeit große Raumbereiche zu vermessen.

Mit Sicherheit

Unsere Laserscanner sind augensicher – für eine uneingeschränkte Anwendung im öffentlichen Raum.

 

 

Workshop

MoLaS

Technology Workshop Mobile Laser Scanning

Der nächste MoLaS-Workshop findet im November 2018 am Fraunhofer IPM statt.