Freifall-Messung:
100-Prozent Prüfung von Massenbauteilen ohne Handling.

Bauteilinspektion im freien Fall

Maßhaltigkeit, Oberflächendefekte, Schichtdicken und Verunreinigungen von Bauteilen lassen sich mithilfe optischer Messtechnik schnell, zuverlässig und sehr genau prüfen. Die automatische optische Inspektion (AOI) ist daher heute Stand der Technik bei der Qualitätskontrolle von Bauteilen. Bei Massenbauteilen jedoch kommen auch heute noch überwiegend manuelle Sichtprüfung oder taktile Lehrenprüfung zum Einsatz. Der Grund: AOI erfordert eine gezielte Orientierung des Bauteils. Das Handling von Schüttgut allerdings ist aufwändig und somit unverhältnismäßig teuer.

Geometrie, Oberflächenbeschaffenheit, Schichtdicken und Verunreinigungen detektieren

Die optischen Prüfsysteme Inspect 360° und F 360° inspizieren Geometrie und Oberflächenbeschaffenheit sowie Schichtdicken und Verunreinigungen von Bauteilen vollständig im freien Fall. Damit ermöglichen Sie erstmals eine optische Prüfung von Massenbauteilen zu vertretbaren Kosten.