Von der Idee bis zum schlüsselfertigen Inline-System

Systemkompetenz

Unter Systemkompetenz verstehen wir, unter Laborbedingungen erprobte Verfahren in industrietaugliche Systeme zu überführen. Dies umfasst die mechanische Konstruktion und Fertigung, die Entwicklung von Elektronik (Platinen, FPGA etc.) bis hin zum kompletten Schaltschrankbau ebenso wie das Handling der Prüflinge. Mit den gültigen Normen und Richtlinien sind wir vertraut und setzen sie konsequent um.

Fraunhofer IPM entwickelt sowohl Prototypen, die anschließend von einem Firmenpartner vermarktet werden, als auch individuelle, schlüsselfertige Komplettsysteme, die direkt beim Endkunden in der Fertigung installiert werden. Letztere sind oftmals so speziell an die Anforderungen eines Kunden bzw. einer Anlage angepasst, dass keine Grundlage für eine weitere Kommerzialisierung besteht. Im Rahmen der Inbetriebnahme finden i.d.R. Schulungen der Mitarbeiter in der Produktion vor Ort statt. Bedienerschnittstellen sind so gestaltet, dass im Regelbetrieb kein Expertenwissen erforderlich ist.

Selbstverständlich führt Fraunhofer IPM im Nachgang auch Wartungs- und Servicearbeiten an den ausgelieferten Systemen durch. Sofern die Systeme über eine Internetanbindung verfügen, können Software-Updates und Diagnosen schnell und effizient via Remotezugriff erfolgen.