Kuratorium

Dr. Manfred Jagiella, Vorsitzender des Kuratoriums

Der promovierte Maschinenbauer und Dipl.-Ing. Elektrotechnik ist seit 2007 Geschäftsführer der Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG. Seit 2016 ist er Mitglied im Executive Board der Endress+Hauser Messtechnik GmbH+Co. KG. Dr. Jagiella ist Mitglied des Vorstands des ZVEI Baden-Württemberg. Er engagiert sich ehrenamtlich im Wirtschaftssenat des BVMW, als europäischer Wirtschaftssenator im EWS sowie als Handelsrichter am Landgericht Stuttgart.

Dr. Lutz Aschke

Aschke studierte Physik und Arbeitswissenschaften an der Ruhr-Universität Bochum und promovierte 1999 an der Fakultät für Plasma- und Atomphysik. Seine wissenschaftlichen Schwerpunkte sind Laser und EUV-Lithographie. Nach Stationen bei der Schott Lithotec AG und der Limo Lissotschenko Mikrooptik GmbH wechselte er 2015 zur TRUMPF-Gruppe, wo er seit Mai 2016 als kaufmännischer Leiter für den Geschäftsbereich Lasertechnik verantwortlich ist. Als Mitglied des Programmausschusses »optische Technologien« des BMBF, dem Aschke von 2007 bis 2015 angehörte, wirkte er an der Agenda Photonik 2020 mit. Von 2011 bis 2014 war Aschke Mitglied des »Board of Stakeholders« der europäischen Technologie-Plattform Photonics 21. Seit 2007 ist er außerdem Vorstandsvorsitzender des IVAM (Fachverband für Mikrotechnik) sowie im Vorstand der F.O.M. (Forschungsvereinigung Feinmechanik, Optik und Medizintechnik e.V.)

Prof. Dr. Frank Boochs

Der diplomierte Geodät Boochs arbeitete von 1978 bis 1993 als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Photogrammmetrie der Universität Bonn, anschließend am Institut für Angewandte Geodäsie, Frankfurt. Zu seinen Forschungsthemen zählen 3D-Messtechnik, Bildanalyse, optische Technologien, semantische Modellierung sowie »Spatial Humanities«. Boochs ist Mitbegründer und geschäftsführender Leiter des i3mainz, Institut für Raumbezogene Informations- und Messtechnik der Hochschule Mainz. Seit 1993 ist Boochs dort Professor für Angewandte Informatik im Fachbereich Technik, Fachrichtung Geoinformatik & Vermessung.

Dr. Bernd Dallmann

Dr. Bernd Dallmann

Der promovierte Diplom-Volkswirt war nach seinem Studium an der Universität Freiburg zunächst im Bundesfinanzministerium, danach in der Pharmazie und bei der Landesgartenschau Freiburg tätig. Seit 1987 ist er Geschäftsführer der FWTM – Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH. Heute ist er Spiritus Rector des Labels »GreenCity Freiburg«, das das ökologische Profil Freiburgs schärft.

Dr. Hans Eggers

Dr. Hans Eggers

Nach seiner Promotion 1985 in Würzburg war der Diplombiologe mehrere Jahre in der universitären Forschung und der Wirtschaft tätig, bevor er 1992 in das Bundesministerium für Forschung und Technologie (jetzt: Bundesministerium für Bildung und Forschung) eintrat. Dort ist er als stellvertretender Referatsleiter für die Projektförderung im Bereich der Photonik zuständig.

Dr. Jürgen Gieshoff

Nach dem Studium der Chemie und Mathematik für das Lehramt und der Promotion auf dem Gebiet der heterogenen Katalyse übernahm Gieshoff 1989 eine Funktion am Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE und war dort insbesondere mit Projekten auf dem Gebiet der Wasserstofftechnologien betraut. 1996 wechselte er zur Degussa AG und bearbeitete dort im Geschäftsbereich Autoabgaskatalysatoren zunächst strategische Forschungsprojekte. Im Anschluss verantwortete er vier Jahre die Produktentwicklung für Dieselabgaskatalysatoren und übernahm 2003 die Funktion als Global Technology Director für den Bereich Forschung im Geschäftsfeld Autoabgaskatalysatoren bei der Umicore AG & Co.KG. Er wirkte im Jahr 2016 als Auditor im Strategieprozess von Fraunhofer IPM mit.

Dr. Ehrentraud Graw

Graw ist Leiterin des Referats »Produktionstechnik und Fahrzeugbau« im Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg. Bereits seit 1989 ist sie in der Landesverwaltung Baden-Württemberg fachlich für die Themen Produktionstechnik und Fahrzeugbau zuständig. Nach einem Studium der Volkswirtschaftslehre an der Universität Mannheim promovierte sie 1984.

Dr. Mathias Jonas

Seit 1. Juli 2017 im Kuratorium. Weitere Informationen folgen.

Gerhard Kleinpeter

Kleinpeter studierte Maschinenbau an der TU München. 1987 begann er seine Karriere bei der BMW AG und war dort in der zentralen Planung »Technologie Montage« tätig. 2004 übernahm er die Leitung des »Prozess- und Qualitätssupport Montage« im Werk München. Aktuell ist Herr Kleinpeter Projektleiter für den Bereich Technologiefrüherkennung und Impulsprojekte für alle Fertigungstechnologien und Werke der BMW AG aus dem FIZ (Forschungs- und Ingenieurszentrum).

Prof. Dr. Gunther Neuhaus

Der gebürtige Österreicher habilitierte 1993 an der ETH-Zürich nach seiner Promotion in Botanik und Zellbiologie im Jahre 1980 an der Universität Salzburg. Nach mehreren Forschungsstationen in New York und Singapur folgte Gunther Neuhaus 1995 einem Ruf an die Universität Freiburg, an der der Zellbiologe seit 2012 als Prorektor für Forschung tätig ist.

Dr. Volker Nussbaumer

Dr. Volker Nussbaumer

Der promovierte Physiker begann seine Laufbahn in Projekten der Europäischen Union. Er ist seit 15 Jahren im Konzern Deutsche Telekom beschäftigt. Nach unterschiedlichen Positionen in den Bereichen Technik und Marketing leitet er aktuell das Zentrum Mehrwertdienste. Hier verantwortet er die Themen Auskunft, Out-of-Home Media, Öffentliche Telefonie, Conferencing, Service-Telefonie sowie mobile-Value-added-Services als Bereichsleiter.

Dr. Stefan Raible

Seit 1. Juli 2017 im Kuratorium. Weitere Informationen folgen.

Prof. Dr. Michael Totzeck

Dr. Michael Totzeck

Der habilitierte Physiker arbeitet seit 2002 für Carl Zeiss und hat dort die Position eines Fellows in der Fachkarriere. Seit Juni 2013 ist Totzeck Honorarprofessor an der Universität Konstanz. Seine Expertise umfasst optische Messtechnik, hochauflösende Mikroskopie, Lithographie sowie die elektromagnetische Licht-Struktur-Wechselwirkung und Polarisationsoptik. Er ist Autor/Coautor von über 50 Patentfamilien und mehr als 30 wissenschaftlichen Veröffentlichungen.

Prof. Dr. Ulrike Wallrabe

Wallrabe studierte Physik an der Universität Karlsruhe, dem heutigen KIT, wo sie später an der Fakultät für Maschinenbau zum Thema Mikroturbinen und Mikromotoren promovierte. 1999 übernahm sie die Arbeitsgruppe für Mikrooptik und entwickelte Komponenten für die optische Nachrichtentechnik und die Sensorik. Seit 2003 ist Wallrabe Professorin für Mikroaktorik am Institut für Mikrosystemtechnik IMTEK der Universität Freiburg. Ihre Forschungsschwerpunkte sind magnetische Mikrostrukturen und adaptive Mikrooptik. Seit Oktober 2016 ist Wallrabe Direktorin des IMTEKs. Weiterhin ist sie Mitglied des Aufsichtsrats der Hahn-Schickard Gesellschaft.