Kalorische Kältetechnik: Ein Game-Changer für die Kälte- und Klimatechnik?

Welche Rolle spielt die Kalorik in Zukunft in der Kältetechnik? Im Rahmen von »InnoCool – Konsortialstudie Kalorik« stellen wir uns gemeinsam allen wichtigen technologischen und wirtschaftlichen Fragen zur Zukunft kalorischer Technologien.

InnoCool – Konsortialstudie Kalorik

Gestalten Sie mit uns die Zukunft der Kältetechnik

Die Kalorik ist eine vielversprechende Technologie für die Kälte- und Klimatechnik der Zukunft. Kalorische Systeme könnten sich zu einer umweltfreundlichen Alternative der bisher überwiegend kompressorbasierten Kältesysteme entwickeln.

Auf dem Weg dahin sind eine Reihe technologischer und wirtschaftlicher Fragen zu klären. Dies eröffnet Gestaltungsspielräume, die wir gemeinsam mit Ihnen nutzen möchten. Als Forschungsorganisation möchten wir bereits in diesem frühen Stadium Hersteller und Anwender in die Technologieentwicklung einbeziehen und die gesamte spätere Wertschöpfungskette in den Blick nehmen. 

Technische Möglichkeiten und die Anforderungen der Märkte in Einklang bringen

Wir forschen seit einigen Jahren an kalorischen Materialien und Systemen und sind überzeugt, dass die Technologie großes disruptives Potenzial bereithält. Ebenso überzeugt sind wir, dass ein erfolgreicher Markteintritt nur dann gelingen kann, wenn wir bei der Entwicklung bereits frühzeitig die Erfordernisse des Marktes berücksichtigen. Daher setzen wir darauf, mit Ihnen als Hersteller und Anwender von Kühlsystemen die richtigen Weichen zu stellen.  

InnoCool – Konsortialstudie: Erfahrungen austauschen, Wissen generieren, Standards definieren

Im Dialog mit Ihnen möchten wir die Potenziale und Grenzen der Technologie diskutieren, wirtschaftliche und technologische Voraussetzungen für spätere Anwendungen skizzieren, Marktpotenziale eruieren. Mit dem Deutschen Kälte- und Klimatechnischen Verein DKV und der GSI Technology UG stehen uns zwei technologisch kompetente und gut vernetzte Branchenpartner zur Seite.

Die Aktivitäten von InnoCool sind auf ein Jahr angelegt und beginnen im Dezember 2020. Ein Abschlussbericht in Form eines White-Papers wird von Fraunhofer IPM bis Anfang 2022 erstellt und steht den teilnehmenden Unternehmen und Institutionen exklusiv zur Verfügung.

Weitere Informationen zur Teilnahme an der Konsortialstudie finden Sie im InnoCool-Flyer.