© Fraunhofer IPM
»Track & Trace Fingerprint« nutzt die individuelle Oberflächen-Mikrostruktur von Bauteilen zur Identifizierung und kommt so ohne Markierungen aus.

»Wir schauen ganz genau hin – und schnell.«

Track & Trace: Markierungsfreie Rückverfolgung von Massenbauteilen.

Produktionskontrolle

Optische Inline-Messtechnik für 100-Prozent-Kontrolle

Für die Produktionskontrolle entwickelt Fraunhofer IPM optische Systeme und bildgebende Verfahren, mit denen sich Oberflächen und 3D-Strukturen in der Produktion analysieren und Prozesse regeln lassen. Die Systeme messen so schnell und so genau, dass kleine Defekte oder Verunreinigungen auch bei hohen Produktionsgeschwindigkeiten erkannt werden. Damit wird eine 100-Prozent-Echtzeitkontrolle in der Produktion im Sinne von Industrie 4.0 möglich. Eingesetzt wird eine große Bandbreite an Technologien, darunter digitale Holographie, Infrarot-Reflexions-Spektroskopie und Fluoreszenzverfahren, kombiniert mit sehr schneller hardwarenaher Bild- und Datenverarbeitung. Die Systeme werden beispielsweise in der Umformtechnik im Automobilbereich und zur Qualitätssicherung bei Medizinprodukten eingesetzt.

Unsere industrietauglichen 2D- und 3D-Messsysteme funktionieren unter harten Produktionsbedingungen und liefern hochpräzise Messdaten in Echtzeit, zum Beispiel zur Regelung empfindlicher Herstellungsprozesse. Dies gelingt durch die Kombination optischer Messtechniken mit extrem schnellen Auswerteverfahren. Unsere schlüsselfertigen Geräte zur Oberflächenanalytik nutzen Fluoreszenz-Messtechnik sowie Infrarot-Reflexions-Spektroskopie und Laserinduzierte Plasmaspektroskopie. Bei der Systementwicklung stützen wir uns auf unsere langjährige Erfahrung insbesondere mit optischen Einheiten, Bilderfassung und Bildverarbeitung.

Unser Angebot zur Produktionskontrolle umfasst

  • Entwicklung von Prototypen und kundenspezifischen Komplettlösungen
  • Inbetriebnahme und Wartung der Systeme vor Ort
  • Technologietransfer und Schulungen
  • Technologieberatung und -bewertung
  • Machbarkeitsstudien und Eignungsprüfung
  • Auftragsmessungen und Messungen beim Kunden
  • Workshops

Weitere Informationen & Aktuelles

 

Presseinformation / Projektstart DiGeBaST / 5.5.2021

Baumstämme identifizieren ohne zu markieren

Zusammen mit Partnern entwickelt Fraunhofer IPM ein markierungsfreies Identifizierungsverfahren für Baumstämme und Stammteile. Ziel des im April gestarteten Projekts DiGeBaSt ist die individuelle Rückverfolgung einzelner Baumstämme – von der Ernte im Wald bis zur Verarbeitung im Sägewerk.

 

Presseinformation /Partikelmesstechnik in der Produktionslinie / 21.4.2021

Forschungsprojekt SPOT geht an den Start

Fraunhofer IPM entwickelt im Rahmen des Verbundprojekts SPOT gemeinsam mit Partnern ein neuartiges optisches Inline-Messsystem zur Detektion partikulärer Verunreinigungen und Defekte auf Bauteiloberflächen. 

 

Online-Forum

»Filmische Verunreinigungen erkennen und quantifizieren«

23. Juni 2021, 08:30 Uhr

 

Presseinformation/ »KI-Innovationswettbewerb Baden-Württemberg« / 2.2.2021

HOLO-KI: KI-basierte Qualitätskontrolle von Hochpräzisions-Drehteilen

Das Land fördert 44 Projekte aus dem Mittelstand, um technologische Hürden bei der Kommerzialisierung von KI zu überwinden. Im Bereich der Produktionskontrolle sind wir mit den Projekt HOLO-KI dabei, das im Januar 2021 startete.

 

Lehre: Universität Freiburg, INATECH

Für Studierende

Dr. Daniel Carl: Vorlesung über 3D-Messtechnik zur Qualitätssicherung in der nachhaltigen Produktion

Fachmessen 2021/2022

 

 

parts2clean

Stuttgart, 05.–07. Oktober 2021

blechexpo

Stuttgart, 26.–29. Oktober 2021

MEDICA

Düsseldorf, 15.–18. November 2021

Control

Stuttgart, 03.–06. Mai 2022

 









 

Partner und Netzwerke

  • Competence Center for
    Applied Security Technology e.V. (CAST)
  • Deutsche Forschungsgesellschaft für
    Oberflächenbehandlung e.V. (DFO)
  • Draht-Welt Südwestfalen
    - netzwerkdraht e.V.
  • Photonics BW e.V.
    Innovationsnetz Optische Technologien

Kundeninterview

100-Prozent-Kontrolle für Präzisionsdrehteile

Für die Werner Gießler GmbH hat Fraunhofer eine vollautomatische Inline-Prüfanlage für Präzisionsdrehteile entwickelt. Lesen Sie ein Interview mit Thomas Gießler im Fraunhofer-Innovationsforum.