Presseinformationen

Zurück
  • Fraunhofer-Forschungsprojekt geht an den Start / 2019

    Fraunhofer startet Entwicklung kältemittelfreier, energieeffizienter elektrokalorischer Wärmepumpen

    Presseinformation / 3.12.2019

    Elektrokalorische Wärmepumpen
    © Fraunhofer IPM

    Wärmepumpen spielen eine entscheidende Rolle in der Energiewende: Nachhaltig erzeugter elektrischer Strom sorgt für Wärme im Winter und gutes Klima im Sommer. Heute arbeiten Wärmepumpen nahezu ausschließlich auf Basis von Kompressor-Technologie. Kompressoren benötigen schädliche Kältemittel, deren Einsatz gesetzlich in Zukunft noch stärker eingeschränkt wird. Vor diesem Hintergrund entwickeln sechs Fraunhofer-Institute im Fraunhofer-Leitprojekt ElKaWe hocheffiziente elektrokalorische Wärmepumpen, die ohne schädliche Kältemittel auskommen.

    mehr Info
  • MESAS Messfahrzeug zur Erfassung von Straßenoberflächen
    © BASt

    Der Pavement Profile Scanner PPS-Plus von Fraunhofer IPM ist Teil des neuesten Messfahrzeugs MESAS der Bundesanstalt für Straßenwesen BASt. Das Forschungsfahrzeug erfasst den Zustand von Straßenoberflächen und die Substanz des Asphaltoberbaus und liefert somit die Grundlage für eine optimale Erhaltungsplanung. Mehr als 11.000 Kilometer des Bundesfernstraßennetzes hat MESAS im Rahmen von Tests bereits erfolgreich vermessen. Nun startet der Regelbetrieb.

    mehr Info
  • Internationale Fachtagung »Sensing with Quantum Light«
    © Fraunhofer IOF

    Bereits im vergangenen Jahr kamen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler im Rahmen der QUILT-Herbstschule zusammen, um sich über quantenbasierte Bildgebung auszutauschen. Mit der diesjährigen Fachtagung »Sensing with Quantum Light« ging das internationale Treffen in die zweite Runde. Insgesamt 42 Teilnehmende aus Deutschland, Europa, den USA und Singapur diskutierten Mitte September innovative Lösungsansätze der photonischen Quantensensorik. Organisiert wurde das Treffen vom Jenaer Fraunhofer IOF und vom Freiburger Fraunhofer IPM.

    mehr Info
  • 70 Jahre Fraunhofer-Gesellschaft / 2019

    Tausende Menschen feierten 70 Jahre Fraunhofer-Gesellschaft in der Freiburger Innenstadt

    Presseinformation / 9.10.2019

    © nadla/istockphoto (Hintergrund)

    Mit einem großen Fest für die Öffentlichkeit feierten die fünf Freiburger Fraunhofer-Institute am Samstag, den 28. September das 70-jährige Bestehen der Fraunhofer-Gesellschaft. Mehr als 5000 Interessierte kamen, um mitzufeiern und mehr über die Forschung der Freiburger Institute zu erfahren. Vorträge, Mitmach-Experimente, Live-Musik, Laser-Show und ein Escape-Game sorgten für ein vielfältiges Programm.

    mehr Info
  • Fraunhofer-Verbünde MATERIALS und LIGHT & SURFACES / 2019

    Zwei Freiburger in das Präsidium der Fraunhofer-Gesellschaft berufen

    Presseinformation / 1.10.2019

    Die Leiter zweier Freiburger Fraunhofer-Institute gestalten ab heute die Zusammenarbeit in zwei Fraunhofer-Verbünden noch intensiver als zuvor. Der Leiter des Fraunhofer-Instituts für Werkstoffmechanik IWM, Prof. Dr. Peter Gumbsch, wurde als neuer Vorsitzender des Fraunhofer-Verbunds Werkstoffe, Bauteile – MATERIALS gewählt. Den Vorsitz des Fraunhofer-Verbunds Light & Surfaces übernimmt Prof. Dr. Karsten Buse, Leiter des Fraunhofer-Instituts für Physikalische Messtechnik IPM. Gumbsch und Buse sind damit Mitglieder des elfköpfigen Präsidiums der Fraunhofer-Gesellschaft.

    mehr Info
  • Fraunhofer-Fest am 28. September / 2019

    Laserlicht über Freiburg

    Presseinformation / 23.9.2019

    Vom 23. bis zum 28. September erschaffen drei Laserstrahlen eine beeindruckende Lichtinstallation am Freiburger Nachthimmel. Das Himmelsspektakel begleitet die Herbsttagung der Deutschen Physikalischen Gesellschaft und kündigt das große Freiburger Fraunhofer-Fest am 28. September an.

    mehr Info
  • INTERGEO 2019 / 2019

    Tunnelinspektion bei laufendem Betrieb

    Presseinformation / 9.9.2019

    Tunnelinspektion 4.0: Multisensor-System zur Zustandsüberwachung
    © Amberg Technologies AG

    Fraunhofer IPM stellt auf der diesjährigen INTERGEO einen multispektralen Sensor zur simultanen Messung von Feuchte und Geometrie vor. Das gemeinsam mit Industrieunternehmen entwickelte Tunnel-Inspektionssystem TIS wird in Zukunft den Zustand von Tunnel-Bauwerken erfassen, ohne dass diese gesperrt werden müssen.

    mehr Info
  • INTERGEO 2019 / 2019

    Luftaufnahmen von Baustellen: Automatisierte Klassifizierung von 3D-Daten

    Presseinformation / 9.9.2019

    Luftaufnahmen von Baustellen: Automatisierte Klassifizierung von 3D-Daten
    © Caroline Schmidt/STRABAG SE

    Der Technologiekonzern für Baudienstleistungen STRABAG und Fraunhofer IPM entwickeln gemeinsam Messtechnik zur drohnenbasierten Erfassung großer Bauareale. Für die effiziente Auswertung der Messdaten nutzt STRABAG seit Neuestem die von Fraunhofer IPM entwickelte Software 3D-AI, die auf Basis Künstlicher Intelligenz (AI) Bilddaten und 3D-Messdaten automatisiert auswertet. Fraunhofer IPM und STRABAG präsentieren 3D-AI auf der INTERGEO 2019.

    mehr Info
  • 70 Jahre Fraunhofer-Gesellschaft / 2019

    Großes Fraunhofer-Fest in Freiburg

    Presseinformation / 6.9.2019

    © Motivbild Fraunhofer IPM/Hintergrund iStock.com/nadla

    Die Fraunhofer-Gesellschaft feiert dieses Jahr 70-jähriges Jubiläum. Und die fünf Freiburger Fraunhofer-Institute feiern mit. Am 28. September 2019 in der Freiburger Innenstadt – beim Platz der Alten Synagoge im Innenhof der Universität. Seien Sie dabei – bei Mitmach-Experimenten, Science on Stage, Live-Musik und Lasershow.

    mehr Info
  • Beitrag zum Klimaschutz / 2019

    Kühlsystem ohne schädliche Kältemittel

    Presseinformation / 6.8.2019

    © Fraunhofer IPM

    Eine Entdeckung aus dem Jahr 1917 wird zukunftsfähig: Ein Forschungsteam am Fraunhofer-Institut für Physikalische Messtechnik IPM entwickelt effiziente magnetokalorische Kühlsysteme ohne schädliche Kältemittel. Mit ihrem Verfahren wollen die Forscherinnen und Forscher 50 Prozent des maximalen Wirkungsgrades erreichen. Vergleichbare bisherige magnetokalorische Systeme erzielen rund 30 Prozent.

    mehr Info