Presseinformationen

Zurück
  • Fraunhofer IPM weiht neues Gebäude ein

    Presseinformation / 02. Oktober 2020

    Exzellente technische Infrastruktur, ein modernes Arbeitsumfeld und nachhaltige Architektur auf einer Nutzfläche von 7700 Quadratmetern: Am 1. Oktober weihte das Freiburger Fraunhofer-Institut für Physikalische Messtechnik IPM sein neues Institutsgebäude ein. Rund 40 Gäste aus Politik, Wissenschaft und Industrie, darunter Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut und die neue Universitätsrektorin Prof. Dr. Kerstin Krieglstein, kamen zur Eröffnung auf den »Campus Am Flugplatz«.

    mehr Info
  • Forschungsprojekt »mdfBIM« / 2020

    Digital im Plan: BIM-Bestandsmodelle der Eisenbahninfrastruktur zur effizienten Instandhaltung

    Presseinformation / 22. September 2020

    Digitale Infrastrukturmodelle sind die Voraussetzung für ein zukunftsorientiertes, BIM-basiertes Erhaltungsmanagement von Verkehrsinfrastruktur. Das Institut für Baumanagement und Digitales Bauen (ICoM) der Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover und das Fraunhofer-Institut für Physikalische Messtechnik erarbeiten nun gemeinsam mit Marx Krontal Partner (MKP GmbH) einen Prozess, mit dem sämtliche vorhandene Bestandsdaten der bundesdeutschen Bahninfrastruktur mit zusätzlich erhobenen geometrischen Messdaten in einem digitalen BIM-Bestandsmodell zusammengeführt werden sollen.

    mehr Info
  • Messtechnik plus KI für den Breitbandausbau / 2020

    Fraunhofer IPM übergibt zwei Messfahrzeuge an die Deutsche Telekom

    Presseinformation / 08. September 2020

    T-Car Messfahrzeug für die Trassenplanung beim Ausbau des Glasfasernetzes
    © Fraunhofer IPM

    Hochwertige digitale Umgebungsdaten sind nötig, um die Planung der Trassen für ein flächendeckendes Glasfasernetz möglichst effizient und wirtschaftlich zu gestalten. Die Deutsche Telekom arbeitet mit Hochdruck am Breitbandausbau und setzt für eine optimierte Trassenplanung auf High-end-Messtechnik und einen KI-basierten Prozess zur Datenauswertung, entwickelt am Fraunhofer IPM. Zwei »T-Car«-Messfahrzeuge wurden nun an die Telekom übergeben.

    mehr Info
  • Forschungsprojekt MIAME geht an den Start / 2020

    Optisches Koordinatenmessgerät für die Produktionslinie

    Presseinformation / 28. Juli 2020

    Am 28. Juli fällt der Startschuss für das Projekt MIAME, in dem Fraunhofer IPM und Fraunhofer IAF gemeinsam mit dem Lehrstuhl „Optische Systeme“ der Universität Freiburg das weltweit erste optische Koordinatenmessgerät zur vollflächigen Vermessung großer Objekte im Metermaßstab entwickeln werden. Mit dem System sollen Bauteile in der Produktionslinie schnell und mit Genauigkeiten im Sub-Mikrometerbereich vermessen werden.

    mehr Info
  • Start des Projekts »NEXT.TrenchLog« in Kooperation mit der Bayernwerk Netz GmbH / 2020

    Digitalisierung in der Baugrube: Georeferenzierte Vermessungsdaten per App

    Presseinformation / 08. Juli 2020

    Projekt »NEXT.TrenchLog«: Georeferenzierte Vermessungsdaten aus der Baugrube per App
    © Uwe Moosburger, altrofoto/ Bayernwerk

    Wo im Boden Kabel verlegt und Leitungen gezogen wurden, erfassen die Betreiber von Netzinfrastruktur derzeit noch immer meist analog. Diese Erfassung von Hand ist zeitaufwändig und erfordert viel Erfahrung. Vor Kurzem startete Fraunhofer IPM das Projekt »NEXT.TrenchLog« im Auftrag der Bayernwerk Netz GmbH, in dem eine digitale Lösung zur Dokumentation unterirdisch verlegter Infrastruktur entwickelt wird: Mithilfe künstlicher Intelligenz werden automatisch georeferenzierte 3D-Daten der Bauelemente generiert.

    mehr Info
  • Resilienz steigern durch Monitoring kritischer Infrastrukturen / 2020

    Multisensorsystem für die präzise und effiziente Inspektion von Straße, Schiene und Co

    Presseinformation / 01. Juli 2020

    Multispektraler Sensor zur Inspektion von Bauwerken
    © Fraunhofer IPM

    Kritische Infrastrukturen wie Verkehrswege sind die unverzichtbaren Lebensadern einer modernen Gesellschaft. Extremwetterereignisse können Bahntrassen, Straßen, Tunnel und Brücken schädigen. Mit einem neuartigen 3D-Laserscanner vom Fraunhofer-Institut für Physikalische Messtechnik IPM lassen sich Verkehrsinfrastrukturen engmaschig überwachen und Instandhaltungsmaßnahmen frühzeitig planen. Der multispektrale Sensor misst sowohl Oberflächenstrukturen als auch die Feuchte der Bauwerksoberfläche in einem einzigen Messvorgang.

    mehr Info
  • InnoCool – Konsortialstudie Kalorik« startet im Oktober 2020 / 2020

    Gemeinsam die Zukunft der Kältetechnik gestalten

    Presseinformation / 26. Juni 2020

    Seit einigen Jahren wird die Kalorik als vielversprechende alternative Technologie für die Klima- und Kältetechnik diskutiert. Positive Forschungsergebnisse allein reichen für einen erfolgreichen Markteintritt jedoch nicht aus. Deshalb startet Fraunhofer IPM im Oktober die »InnoCool –Konsortialstudie Kalorik«. Gemeinsam mit Herstellern und Anwendern von Kühlsystemen möchten wir darin grundlegende Fragen klären und Marktpotenziale eruieren.

    mehr Info
  • Forschungsprojekt LUXOR geht an den Start / 2020

    Laserscanner soll die Detektion von Kampfmitteln im Meer erleichtern

    Presseinformation / 09. März 2020

    Der Zweite Weltkrieg hat auch im Meer seine Spuren hinterlassen: Allein in deutschen Meergewässern liegen heute noch rund 1,6 Millionen Tonnen Kriegsmunition und Kampfmittel aus dieser Zeit. Im Forschungsprojekt LUXOR arbeitet Fraunhofer IPM gemeinsam mit internationalen Forschungspartnern nun an einem System, das die Erkennung von Kampfmitteln im Meer automatisieren und digitalisieren soll und somit die Kampfmittelräumung sicherer und effizienter gestalten wird.

    mehr Info
  • Denise Becker erhält ÖbVI-Petersen-Preis / 2019

    Masterarbeit ausgezeichnet

    Presseinformation / 10. Dezember 2019

    Denise Becker erhält ÖbVI-Petersen-Preis
    © Fraunhofer IPM

    Denise Becker, ehemalige Masterstudentin am Fraunhofer IPM, erhält den ÖbVI-Petersen-Preis für ein Poster zu ihrer Abschlussarbeit, in der sie ein Multisensorsystem für die 3D-Erfassung von Objekten evaluiert hat. Der Preis wurde im Rahmen des Seminars »Terrestrisches Laserscanning 2019« (TLS 2019) der DVW e. V. Gesellschaft für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement Anfang Dezember verliehen.

    mehr Info
  • Fraunhofer-Forschungsprojekt geht an den Start / 2019

    Fraunhofer startet Entwicklung kältemittelfreier, energieeffizienter elektrokalorischer Wärmepumpen

    Presseinformation / 03. Dezember 2019

    Elektrokalorische Wärmepumpen
    © Fraunhofer IPM

    Wärmepumpen spielen eine entscheidende Rolle in der Energiewende: Nachhaltig erzeugter elektrischer Strom sorgt für Wärme im Winter und gutes Klima im Sommer. Heute arbeiten Wärmepumpen nahezu ausschließlich auf Basis von Kompressor-Technologie. Kompressoren benötigen schädliche Kältemittel, deren Einsatz gesetzlich in Zukunft noch stärker eingeschränkt wird. Vor diesem Hintergrund entwickeln sechs Fraunhofer-Institute im Fraunhofer-Leitprojekt ElKaWe hocheffiziente elektrokalorische Wärmepumpen, die ohne schädliche Kältemittel auskommen.

    mehr Info