»Wir übertragen herausragende Materialeigenschaften in Systeme.«

Setzroboter für die Fertigung thermoelektrischer Module.

Thermische Energiewandler

Thermische Energiewandler auf Basis funktioneller Materialien

Schwerpunkt der Forschung im Geschäftsfeld »Thermische Energiewandler« sind funktionelle Materialien mit besonderen physikalischen Eigenschaften. Wir nutzen kalorische und thermoelektrische Materialien zum Aufbau neuartiger Systeme zur Kühlung, Temperaturkontrolle und Wärmeverstromung. Durch Einsatz dieser Materialien in Wärmepumpen, Kühlsystemen und Generatoren entstehen besonders umweltfreundliche, kostengünstige und langlebige Systeme. Für unsere Arbeit greifen wir auf mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Materialsynthese und weitreichendes Know-how zu spezieller Messtechnik, Simulation, Modulbau und Systemintegration zurück.

Vorrangiges Ziel ist die Entwicklung effizienter und umweltfreundlicher Kühlsysteme, Wärmepumpen oder thermoelektrischer Generatoren auf Basis neuartiger funktioneller Materialien. Fragen der Umweltverträglichkeit, Einsetzbarkeit in der industriellen Fertigung, Integrierbarkeit in Systeme und nicht zuletzt der Verfügbarkeit von Rohstoffen spielen dabei eine gewichtige Rolle. Bei der Materialentwicklung steht die jeweilige Anwendung im System stets im Vordergrund: von thermoelektrischen Hochtemperatur-Generatoren zur Abwärmenutzung über Peltier-Module zum Temperaturmanagement bis hin zu umweltfreundlichen Kühlsystemen auf Basis magneto-, elektro- oder elastokalorischer Materialien, die ohne schädliche Kältemittel auskommen.

Unser Angebot zu thermischen Energiewandlern umfasst

  • Entwicklung und Analyse neuer Materialien für die Thermoelektrik, Magnetokalorik und Elektrokalorik
  • Entwicklung thermoelektrischer Module und Systeme
  • Entwicklung magnetokalorischer, elastokalorischer und elektrokalorischer Materialien und Systeme
  • numerische Simulation
  • maßgeschneiderte Gesamtsysteme
  • Auftragsmessungen und Messungen beim Kunden
  • Technologieberatung und -bewertung
  • Machbarkeitsstudien und Eignungsprüfung

Weitere Informationen & Aktuelles

 

Fraunhofer-Leitprojekt

Elektrokalorische Wärmepumpen

Im Leitprojekt »ElKaWe« arbeiten sechs Fraunhofer-Institute unter der Leitung des Fraunhofer IPM an der Entwicklung elektrokalorischer Wärmepumpen zum Heizen und Kühlen.

Surface and Coatings Technology

Editor's Choice

Ein Beitrag zum Thema thermophysikalische Eigenschaften von Beschichtungen in Ti (B,N) Materialsystemen, an dem Fraunhofer IPM beteiligt war, wurde in den Editor's Choice der Zeitschrift »Surface and Coatings Technology« gewählt. Der Beitrag entstand unter Federführung der Montanuniversität Leoben. Das Team von Fraunhofer IPM führte für die Veröffentlichung Wärmeleitfähigkeitsmessungen (Time-domain thermoreflectance) durch.

Messen|
Veranstaltungen 2020/21/22

 

CHILLVENTA

Nürnberg, 11.–13. Oktober 2022
(2020 keine Teilnahme)

 

Partner und Netzwerke

  • DTG - Deutsche Thermoelektrik Gesellschaft
  • ITS - International Thermoelectric Society
  • GDCh - Gesellschaft Deutscher Chemiker
  • DPG - Deutsche Physikalische Gesellschaft

 

Editor's Choice

Surface and Coatings Technology

Ein Beitrag zum Thema thermophysikalische Eigenschaften von Beschichtungen in Ti (B,N) Materialsystemen, an dem Fraunhofer IPM beteiligt war, wurde in den Editor's Choice der Zeitschrift "Surface and Coatings Technology" gewählt. Der Beitrag entstand unter Federführung der Montanuniversität Leoben. Das Team von Fraunhofer IPM führte für die Veröffentlichung
Wärmeleitfähigkeitsmessungen (Time-domain thermoreflectance) durch.