Bester Jungmeister 2014 kommt von Fraunhofer IPM

Presseinformation / 5.2.2015

Markus Schindler absolvierte am Fraunhofer IPM die Ausbildung zum Feinwerkmechanikermeister. Für herausragende Leistungen in seinem Handwerk wurde er im Rahmen der Meisterfeier der Handwerkskammer Freiburg geehrt.

© Handwerkskammer Freiburg

Markus Schindler (m.) gehört mit seiner Meisterausbildung zum Feinwerkmechaniker am Fraunhofer IPM zu den besten Jungmeistern 2014. Handwerkskammerpräsident Johannes Ullrich (l.) und Vizepräsident Christof Burger (r.) gratulieren.

Insgesamt erwarben im letzten Jahr 400 Handwerker/-innen aus Südbaden ihren Meistertitel. Bei der offiziellen Erhebung in den Meisterstand wurden die 17 besten Jungmeister ausgezeichnet. So auch Markus Schindler von Fraunhofer IPM. Seine Abschlussprüfung beinhaltete das Konstruieren, Kalkulieren und Bauen einer Bohr- und Stanzmaschine für eine Behinderteneinrichtung.

Ausbildung am Fraunhofer IPM

Die Auszeichnung von Markus Schindler ist auch eine Auszeichnung für das Fraunhofer IPM. Hier wird beständig und auf sehr hohem Niveau ausgebildet. Neben der Feinwerkmechanik bieten wir weitere Ausbildungsplätze an:

  • Elektroniker/-in mit der Fachrichtung Betriebstechnik,
  • Elektroniker/-in mit der Fachrichtung Geräte und Systeme,
  • Fachinformatiker/-in mit der Fachrichtung Systemintegration,
  • Industriemechaniker/-in mit der Fachrichtung Gerätetechnik,
  • Physiklaborant/-in (an unserem Standort Kaiserslautern)

Auszubildende am Fraunhofer IPM werden von Beginn an in laufende Projekte einbezogen und lernen die gesamte Bandbreite moderner Fertigungstechniken kennen, von komplexen Maschinen bis hin zu aktueller Software. Während ihrer Ausbildungszeit gewinnen unsere Auszubildenden Einblick in die Abläufe des gesamten Instituts und werden mit den Arbeitsweisen an einer Forschungseinrichtung vertraut gemacht. Derzeit sind am Fraunhofer IPM zehn Auszubildende beschäftigt.